Social icons

Modekunst in der Filmlandschaft
Modetrends kommen und gehen, gefallen oder gefallen nicht und variieren immer wieder. Doch eins ist sicher: Besonders im Film kommt den Outfits und inszenierten Kleidungsstücken eine außergewöhnliche Bedeutung zu, schließlich bestimmen sie, wie Charaktere und Szenerie auf die Zuschauer wirken.
Der Überlängenfilm „Cloud Atlas“ besticht nicht nur mit einem eng verwobenen Plot und unermesslich teurem Staraufgebot, sondern auch mit unfassbar aufwändigem Make-Up und Kostümen. Bei dem Hollywood-Streifen haben sich die Maskenbildner wirklich verausgabt – hier bekommt ihr Mode aus verschiedenen Kulturen, Epochen und sozialen Schichten zu sehen. Die multivalenten Charaktere und Geschichten werden somit perfekt von den Kostümen und dem Aussehen der Schauspieler repräsentiert. Ganz ähnlich verhält es sich im neuen Streifen von Quentin Tarantino „Django Unchained“, bei dem die Dramaturgie um den jungen Sklaven Django durch dessen Mode versinnbildlicht wird: Nach der Befreiung durch Dr. King Schultz bekommt Django seine erste eigene Kleidung, die nicht gerade von Stilsicherheit geprägt ist. Doch als Django professioneller und selbstsicherer wird, so passt sich auch seine Kleidung an. Vom coolen Cowboy mit Hut und Colt wird Django im bombastischen Finale zum glanzvollen Rächer im seidenen Anzug seines Peinigers Monsieur Candy.
Wie ihr seht, spielt Mode nicht nur auf der Straße, den Laufstegen und in den Fashionmagazinen dieser Welt eine Rolle! Auch in der aktuellen Filmlandschaft dient sie als essentielles Symbol und Ausdrucksmöglichkeit, die unabdingbar für den Plot und die Interpretation der Handlung ist. Eure eigenen, wahrscheinlich besser tragbaren Styles könnt ihr auf stylesyoulove.de zusammenstellen!
-------
Ich hab mich auch mal an das Erstellen meines eigenen Styles gewagt und dabei ist das hier entstanden. Ohje. Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister. Inspiriert von Django Unchained ergo Western; meine Idee zu einem modernen Westernoutfit. Komplett Jeans Outfit meets Leder meets HUT!

1# stylesyoulove.de

Kommentare

  1. Obwohl ich normalerweise ja keine Filme schaue, freu ich mich immer von Herzen, wenn meine geliebten Magazine diverse Filme zum Thema einer Modestrecke machen. Ich erinnere mich da ganz konkret an eine Phase, die ich vor vielen Jahren auf Grund des Films "Jenseits von Afrika hatte" - ich hab da bloß noch lange, beige Röcke mit weißen Blusen oder entsprechende Hosenanzüge getragen ...

    Lieben Dank für Deinen Kommentar auf meinem Blog. Ich habe die Gelegenheit genutzt, und mir Deinen Blog ein bißchen näher angeschaut, und weil Dein Blog interessante und professionell aufbereitete Themen enthält, bin ich gleich mal Dein neuester Follower geworden. Vielleicht magst Du mir ja zurückfolgen.

    Liebe Grüße, Rena

    http://dressedwithsoul.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Amazinnnnng :)

    http://valentinamode.blogspot.com

    AntwortenLöschen